Open post

Forschungen im Rama Tal

Projekt 7: Routes of Interaction – „Forschungen im Rama Tal“ Das interdisziplinäre Forschungsprojekt hat zum Ziel, innerafrikanische Kontakte zwischen dem nördlichen Horn von Afrika, dem Mittleren Nil, dem nordostsudanesischen Gash-Delta sowie Teilen Ägyptens zu untersuchen. Das im äthiopisch-eritreischen Grenzgebiet gelegene Rama-Tal steht im Fokus der Fragestellung, da es das Potenzial eines überregionalen Kontaktkorridors zwischen...

Open post

Zwei Netzwerke – ein Ziel

Erste gemeinsame Jahresvollversammlung des DFG-Schwerpunktprogramms Entangled Africa und des TANA-Netzwerks Die Geschichte Afrikas aus Afrika heraus zu beleuchten und in das Wissensgeflecht der alten Welt zu integrieren – dieser Aufgabe stellen sich das DFG-Schwerpunktprogramm (SPP) 2143: Entangled Africa und das TransArea Network Africa (TANA). Das „TANA-Netzwerk“ ist eine Plattform, die den Wissenschaftlern aller in...

Open post

SPP Networking Meeting „Naturwissenschaften“, 18. bis 19. November 2019

Klima- und Ökosystemänderungen, Landnutzungsmuster und Subsistenzstrategien sowie Landschaftsveränderungen werden von mehreren Projekten innerhalb des SPP untersucht.  Die Projekte greifen auf verschiedene Archive und Proxies zurück. Anthrakologie (Holzkohleanalyse), Pollenanalyse, Untersuchungen von Holzzellstrukturen (an Baumringen), Geochemie (an Seesedimenten), Fernerkundung, topographische Kartierung und Geomorphologie kommen dabei zum Einsatz. Ziel ist es, den Einfluss von Klima und Umwelt...

Open post

SPP-Vernetzungstreffen ‚Keramik‘

SPP-Vernetzungstreffen ‚Keramik‘ in Frankfurt/M, 18.-19. Juni 2019 Teilnehmer: Carlos Magnavita (Frankfurt), Christopher Breninek (Leipzig), Dietrich Raue (Leipzig), Friederike Jesse (Köln), Jana Eger (Münster), Jörg Linstädter (Bonn), Tim Karberg (Münster), Ulrike Nowotnick (Berlin) Hintergrund: Keramik ist nicht nur die häufigste Fundgattung mit der sich die meisten archäologischen Projekte im Schwerpunktprogramm (SPP) 2143 ‚Entangled Africa‘ beschäftigen....

Open post

Statusbericht „Routes of Interaction“

Statusbericht „Routes of Interaction“ Im Projekt „Routes of Interaction: Überregionale Kontakte zwischen dem nördlichen Horn von Afrika und dem Niltal“ wurde im Winter 2018/2019 mit den ersten Feldarbeiten begonnen. Ein archäologischer Survey im Rama-Becken erbrachte vielversprechende Ergebnisse hinsichtlich der Besiedlungsräume im äthiopisch-eritreischen Grenzgebiet. Der Mereb (Sudanesisch: Gash), Grenzfluss zwischen Eritrea und Äthiopien, hat einige...

Scroll to top