Die Bronzezeit im Nuratau-Gebirge (Usbekistan)

English version below. In den dortigen Nuratau-Bergen (Uzbekistan) wurden einzigartige Funde für die Region am Mittellauf des Serafschan gemacht. Sie finden Parallelen in teils weit entfernten Gebieten, wie dem östlichen Ural und Zentralkasachstan. Dieses Gebiet ist das südlichste Verbreitungsgebiet einiger Praktiken, die mit der bronzezeitlichen Andronovo-Kultur verbunden sind.

Die Toten wurden in Steinkisten beigesetzt. In den dicht unter der Oberfläche angelegten Gräbern fanden sich häufig noch Grabbeigaben. /
The deceased were buried in stone cists, built at shallow depth and mostly with funerary deposits.
(Foto: E. Luneau)
In der Steppenlandschaft stehen aufrechte Steinstelen. Sie könnten der ehemaligen Bevölkerung zur Orientierung oder Gebietsmarkierung gedient haben. /
The erected stones mark the steppe landscapes. They could have played the role of geographical indicators for the ancient populations.
(Foto: E. Luneau)

Unique archaeological features for the Middle Zerafshan area have been discovered in the Nuratau Mountains (Uzbekistan), which draw parallels with remote areas, such as the Eastern Urals and central Kazakhstan. This region represents the southernmost point of several practices associated with the Bronze Age Andronovo populations.

Cooperation partners: Samarkand State UniversityArchaïos  
Funding: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Beitrag von: Elise Luneau, Nona Armaisovna Avanesova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.