Aktuelles

Neues aus ZĂĽschen

Das 1897 ausgegrabene Megalithgrab gehört aufgrund seiner Architektur zu den Galeriegräbern im Pariser Becken und der westfälischen Bucht, die für die zweite Hälfte des 4.Jt. v. Chr. belegt sind. Erstmals konnte ein digitaler Gesamtplan erstellt werden.

Allgemein EN

Making archaeological charcoal visible

The remains of firewood, which was used at a daily basis in archaeological settlements, are indicators of the environment of a site and its changes due to climate and human impact. The first batch of SEM images of charcoal from Mege, Nigeria, was recently published in the webservice iDAI.objects. The open access images and data serve as a reference for colleagues and provide an introduction to charcoal research for young international scientists.

Allgemein

Archäologische Holzkohlen sichtbar machen

Die Überreste des täglichen als Feuerholzes in archäologischen Siedlungen sind Indikatoren für die Umwelt eines Fundplatzes und deren Veränderungen durch Klima und Mensch. Im DAI webservice iDAI.objects wurde nun die erste Serie von REM Bildern von Holzkohlen aus Mege, Nigeria, veröffentlicht. Die open access verfügbaren Bilder und Daten dienen als Referenz für Kolleg*innen und ermöglichen den Einstieg in die Holzkohleforschung für internationale Nachwuchswissenschaftler*innen.

Bridging Eurasia | General

GROUNDCHECK_Nordostasien #neuerArtikel: Die Umwelt während der Ausbreitung anatomisch moderner Menschen über Nordasien zwischen 50.000 und 10.000 Jahren v. h.: Was wissen wir und was wüssten wir gerne?

Nordasien – hier: Gebiet der Russischen Föderation östlich des Urals – spielte eine SchlĂĽsselrolle bei der Ausbreitung des anatomisch modernen Menschen ĂĽber den gesamten Osten des eurasischen Kontinents und weiter […]