Textile Kunst – Textiles Wissen

Der neue, siebente Band der Reihe „Archaeology in China and East Asia“ zeigt in 21 Artikeln aktuelle Ergebnisse der Forschung an archäologischen Textilfunden aus Asien, Afrika und Osteuropa, die 2018 auf einer Konferenz unter dem Titel „The Art of Ancient Textiles: Methods of Investigation, Conservation and Reconstruction“ in Moskau vorgestellt wurden. Insgesamt 38 Autorinnen und Autoren haben zum Gedenken an  …weiterlesen

Wald dringt vor – die Menschen weichen

In der Baikal-Region Sibiriens beschäftigt Archäologen schon lange die Frage: Was verursachte den Kollaps der frühneolithischen Kitoi-Kultur vor ca. 6700 Jahren? Die Kitoi-Leute waren auf die Jagd einer begrenzten Anzahl und Vielfalt von Großwild, hauptsächlich von  Rehen und Rotwild, spezialisiert.  Nach ihrem Ende blieb das Gebiet etwa 600 Jahre lang fast menschenleer. Eine neue Studie erkennt Veränderungen der Vegetationsdecke bedingt …weiterlesen

Top 10 Archaeological Discoveries in China in 2019

Every year in May, the National Cultural Heritage Administration (NCHA) of China designates ten archaeological discoveries of the previous year as the most significant. In a final round, the leaders of 20 excavation projects from 14 provincial-level regions presented their results to a commission of specialists and answered their questions. Thereafter, the commission members appraised the projects, cast their votes, …weiterlesen

Groundcheck in Nordostasien: Wandel von Klima und Ernährungskulturen seit der letzten Eiszeit

Das Projektziel besteht darin, an verschiedenen Plätzen in Nordostasien archäologische und naturwissenschaftliche, chronologisch hoch aufgelöste und korrelierbare Daten aus Ausgrabungen und Bohrkernen zu erheben, aus denen der Wandel von Klima/Umwelt und Ernährungskulturen zu bestimmten Zeitperioden rekonstruiert werden kann. Ausgangspunkt für dieses Projekt sind unsere Vorarbeiten auf der nordjapanischen Insel Hokkaido, im russischen Fernen Osten und in Ostchina (Provinzen Shandong, Zhejiang …weiterlesen

Die vielen Leben der Bäume

Was haben Förster Peter Wohlleben, der Autor des Bestsellers „Das geheime Leben der Bäume“, und Dendrochronologe Uwe Heußner, Wissenschaftler am DAI, gemeinsam? Sie verstehen etwas von Bäumen, das anderen Menschen verborgen bleibt. Der eine beobachtet das Wachsen der Bäume im Wald, der andere macht Gebrauch davon, dass die Bäume die Bedingungen ihres Wachstums Jahr für Jahr in ihren Zuwachsringen aufzeichnen. …weiterlesen

Frühe Kulturgeschichte Chinas in Karten

Die Autoren der Reihe „Atlas der Kulturdenkmäler Chinas“ haben alle im landesweiten Survey der 1980er Jahre dokumentierten Fundplätze in 27 Bänden separat für jede Provinz, Autonome Region und Regierungs-unmittelbare Stadt kartiert und klassifiziert. Herr Hosner hat die Grundinformationen der 51.536 Plätze – geographische Koordinaten, Datierung, Zuordnung zu einer archäologischen Kultur oder Periode – aus diesen 27 Bänden zusammengeführt und damit …weiterlesen

Chinese museums celebrate the 44th International Museum Day in Nanjing

Since 1992, museums around the world celebrate the International Museum Day each year on the 18th of May. The Museum Day was initiated by the International Council of Museums as a communication platform for museums and the public to address issues related to museums and society under a certain theme. This year’s theme was “Museums for Equality: Diversity and Inclusion”. …weiterlesen

Bauen und Wohnen der Salar in Nordwest-China

Die muslimischen Salar verließen im 13. Jahrhundert im Gefolge Dschingis Khans ihre Heimat um Samarkand, Usbekistan, und siedelten sich am Oberlauf des Gelben Flusses in Nordtibet und später am Fluss Ili in Xinjiang, China, an (Abb. 2). Sie brachten mit ihrer Lebensweise auch die Holzbauweise in Gebiete mit Lehm- und Steinarchitektur, gaben sie jedoch im Laufe der Jahrhunderte zugunsten regionaler …weiterlesen

Was geschah im bronzezeitlichen Dorf Lajia?

Archäologen, Historiker und Geowissenschaftler untersuchen die Vergangenheit des Menschen und der Natur mit verschiedenen Fragestellungen und Datierungsmethoden, doch sie beschäftigen sich alle mit den Interaktionen von Mensch und Umwelt. Einige Fragen sind nicht immer leicht zu beantworten, wie beispielsweise:Was ist den Menschen im chinesischen Lajia zugestoßen? Wurden sie von einer Flut überrascht? Hat ein Erdbeben gewütet? Oder zerstörte eine Schlammlawine …weiterlesen

Das Projekt „Silk Road Fashion“ (Teil 1)

Extreme Trockenheit hat an einigen Orten in Ostasien Kleidung vergangener Jahrtausende außergewöhnlich gut erhalten. In diesem Projekt untersuchen SpezialistInnen aus vielen Ländern gemeinsam Technikwissen und Gestaltungsabsichten der Produzenten und Träger dieser Kleidung. Als Teil der Forschung werden die Ergebnisse durch Nachbau der Kleidungsobjekte in Originalgröße und Tragetests überprüft. Dabei kann die Wirkung von Schnittkonstruktionen, Farben und Dekor am Körper in …weiterlesen