Fernpraktikum „Document the palatine“

Bewerbungsfrist: 08. März 2021

Palatin. Ansicht der Fassade zum Circus Maximus von Südosten (Foto: Jens Pflug)

Praktikum zur Aufbereitung und Strukturierung von Forschungsdaten für eine digitale Plattform zur Forschungsgeschichte des Palatins
(Zentrale des Deutschen Archäologischen Institut in Zusammenarbeit mit der Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte)

Die Corona-Krise zwingt uns alle, neue Wege zu gehen und unser Arbeiten neu digital zu gestalten. Das Deutsche Archäologische Institut bietet aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit der Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte ein Fernpraktikum zur Aufbereitung und Strukturierung von Forschungsdaten für eine digitale Plattform zur Forschungsgeschichte des Palatins an. Den Schwerpunkt bildet dabei die Aufbereitung von Daten eines Forschungsprojekts aus den 1990er Jahren, die für eine digitale Nutzung strukturiert und aufbereitet werden sollen.

Das Praktikum besteht aus individuell durchzuführenden Aufgaben im Bereich der  Erschließung von Dokumenten, der Recherche und Überprüfung von Hintergrund-informationen sowie der Datenpflege und –organisation. Hinzu kommen wöchentliche Online-Kurseinheiten, die zusätzliche Einblicke in die Forschungsdateninfrastruktur des DAI vermitteln. Das Praktikum ist auf 8 Wochen angelegt und beginnt Mitte April (15. KW). Für das Praktikum stehen 10 Plätze zur Verfügung und es wird mit ca. 800 Euro monatlich vergütet. Das Entgelt wird entsprechend der Dauer des Praktikums anteilig angepasst. 

Das Praktikum richtet sich vor allem an Studentinnen und Studenten von Masterstudiengängen der Archäologie, der Bauforschung und der Kunstgeschichte. Wünschenswert sind Kenntnisse der italienischen Sprache und ein Interesse an Wissenschaftsgeschichte.

Die Teilnehmer*innen

  • lernen die Bandbreite archäologischer, kunsthistorischer und archivarischer Arbeitsweisen und Forschungen an Hand der Forschungsgeschichte des Palatins kennen
  • erlangen Kompetenzen im Umgang mit unterschiedlichen Quellen (Pläne, Fotografien, Rekonstruktionen, Literatur, etc.) und Forschungsdaten sowie dem Aufbau von digitalen Findmitteln
  • vertiefen ihre in Kenntnisse in der Wissenschaftsgeschichte Roms (insbes. des Palatins) und über vergleichbare Projekte am DAI und der Bibliotheca Hertziana

Voraussetzung für eine Vergütung des Praktikums sowie die Erstellung eines Praktikumszeugnisses ist die aktive und regelmäßige Teilnahme. Ihre Teilnahme setzt darüber hinaus voraus, dass Sie über einen funktionierenden Internetanschluss und ein entsprechendes Endgerät (Computer, Notebook mit Kamera und Mikrofon) verfügen und Sie damit einverstanden sind, dass die Schulungen mit einem virtuellen Meetingdienst durchgeführt werden und Sie das entsprechende Programm auf Ihrem Rechner installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.