Seidenkleid einer Dame aus Niya

English version below. Die Oase Niya florierte als Handelszentrum an den Seidenstraßen im Tarim-Becken etwa vom 2. Jh. v. Chr. bis zum 4. Jh. n. Chr. EinflĂŒsse aus Ost und West erkennt man in den GewĂ€ndern der Verstorbenen, die sich im WĂŒstenklima erhalten haben. Sie werden im Projekt „Silk Road Fashion“ erforscht.

The Niya oasis flourished as trading center on the Silk Roads in the Tarim Basin from ca. 2nd century BC to 4th c. AD. Influences from East and West can be seen in the clothes of the deceased, which have been well preserved in arid climate. They are studied in the „Silk Road Fashion“ project.

Link zur Homepage: Projekt Silk Road Fashion

Beitrag von: Mayke Wagner