AthenDigital

Materialien aus dem Nachlass Adolf Herrmann Struck (Foto: DAI Athen)

Der berĂŒhmte Architekt und ArchĂ€ologe Wilhelm Dörpfeld (1853-1940) war von 1887 bis 1912 am DAI Athen beschĂ€ftigt. Aus dieser Zeit haben sich im Archiv des DAI 25 TagebĂŒcher und drei Ordner mit den Aufzeichnungen zu seinen Ausgrabungen der Enneakrounos, auf der Akropolis und der Pnyx in Athen sowie auf Korfu und Leukas erhalten, die er teilweise in Kooperation mit der ArchĂ€ologischen Gesellschaft zu Athen durchgefĂŒhrt hat. Seine Tagebuchnotizen und Zeichnungen gelten noch heute weltweit als grundlegend fĂŒr die Bauforschung, die modernen Grabungstechniken und –dokumentation.

Im Rahmen des Projekts AthenDigital, das durch das AuswĂ€rtige Amt gefördert wurde, konnte der Nachlasses von Wilhelm Dörpfeld sowie weiterer ArchĂ€ologen erschlossen und digitalisiert werden. Die NachlĂ€sse enthalten auch bisher unpubliziertes Material, das fĂŒr die archĂ€ologische Forschung sowie fĂŒr die Forschungsgeschichte verschiedener archĂ€ologischer DenkmĂ€ler Griechenlands von besonderem Interesse ist.

Auszug aus dem Tagebuch W. Dörpfelds zur Ausgrabung auf Korfu 2012

Die NachlĂ€sse stehen ĂŒber iDAI.objects/Arachne online zur VerfĂŒgung: https://arachne.dainst.org/project/athenDigital#_