‚Entangled Africa‘ Research Symposium bei der virtuellen SAfA 2021

SAfA 2021 Banner [Attribution: unknown; Copyright: SAFA 2021].

'Entangled Africa' Research Symposium im Rahmen der SAfA 2021

Am 24. August 2021 ist es soweit: Im Rahmen der 25. Konferenz der Society of African Archaeologists findet das Forschungssymposium „Entangled Africa: Interactions, relations and networks within Africa“ statt. Das ursprĂŒnglich als PrĂ€senzveranstaltung geplante Treffen in Oxford wird dieses Jahr virtuell durchgefĂŒhrt.

Alexa Höhn und Friederike Jesse aus dem Schwerpunktprogramm ‚Entangled Africa‘ (SPP2143) konnten fĂŒr ihre Session 16 spannende VortrĂ€ge sichern (siehe Auszug aus dem Programm unten). Diese behandeln Fragen zum Entanglement und dessen Beitrag zur Bildung und Entwicklung von menschlichen Gesellschaften in Afrika. Aus unterschiedlichen Perspektiven und im zeitlichen und thematischen Bogen von prĂ€historischen Hirtendarstellungen in der Sahara bis hin zum Kupferhandel des 19. Jahrhunderts werden Kontakte und Verbindungen verschiedener Gruppen diskutiert.

Das Research Symposium findet am 24.08.2021 von 14:00-18:00 BST (15:00-19:00 Uhr CEST) statt. Alle Informationen zur Konferenz, das Programm und die Abstracts können auf https://www.arch.ox.ac.uk/safa-2021 abgerufen werden.

SAfA 2021 Programm-Auszug [Attribution: unknown; Copyright: SAFA 2021].

Scroll to top