GROUNDCHECK_Nordostasien #neuerArtikel: Die Umwelt wĂ€hrend der Ausbreitung anatomisch moderner Menschen ĂŒber Nordasien zwischen 50.000 und 10.000 Jahren v. h.: Was wissen wir und was wĂŒssten wir gerne?

Nordasien – hier: Gebiet der Russischen Föderation östlich des Urals – spielte eine SchlĂŒsselrolle bei der Ausbreitung des anatomisch modernen Menschen ĂŒber den gesamten Osten des eurasischen Kontinents und weiter nach Amerika. Das Erstaunliche daran ist, die Menschen kamen in dieses unwirtliche Gebiet wĂ€hrend der Eiszeit und blieben selbst dann noch, als die Temperaturen ihren tiefsten Punkt erreichten. Warum? Was …weiterlesen

Wald dringt vor – die Menschen weichen

In der Baikal-Region Sibiriens beschĂ€ftigt ArchĂ€ologen schon lange die Frage: Was verursachte den Kollaps der frĂŒhneolithischen Kitoi-Kultur vor ca. 6700 Jahren? Die Kitoi-Leute waren auf die Jagd einer begrenzten Anzahl und Vielfalt von Großwild, hauptsĂ€chlich von  Rehen und Rotwild, spezialisiert.  Nach ihrem Ende blieb das Gebiet etwa 600 Jahre lang fast menschenleer. Eine neue Studie erkennt VerĂ€nderungen der Vegetationsdecke bedingt …weiterlesen